Menschen mit Pferden helfen - in der Therapie

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen:
Pferd, Mensch und Therapeutin.


Dies schafft Vertrauen, bildet die Basis für alle weiteren Entwicklungen und motiviert die Teilnehmer dazu:
• Neues zu lernen,
• Stärken zu entwickeln,
• Verhalten zu ändern.


„Menschen mit Pferden helfen“ ist eine spezielle Therapieform zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen in den Bereichen:
• soziales Verhalten
• motorische Entwicklung
• kognitive Entwicklung
• emotionale Entwicklung

Das Pferd reagiert unmittelbar und als Fluchttier bei Gefahr bzw. Angst mit weglaufen, ausweichen und nicht mit Gegenangriff.
Dies ist vor allem für Kinder oder Jugendliche mit erhöhtem Aggressionspotential eine sehr wertvolle Erfahrung.


Das Pferd ist fürsorglich – es trägt den Menschen – und fordert gleichzeitig Mut und Verantwortung, denn es muss geführt und versorgt werden.

 

Menschen, die vor großen Herausforderungen stehen oder sich in besonderen Lebensituationen befinden, schätzen dieses einzigartige Beziehungsangebot ohne Absicht, ohne Sprache, ohne gesellschaftlichen Kontext.

Kontakt:

Anke Huber

A-3053 Laaben 3

0676 5302922
pferde@ankehuber.at